WOHNUNG DES MONATS

 

E.-Mäder-Str. 6, 5. OG

 

E.-Mäder-Str. 6, Hausansicht

  • 2-Raum-Wohnung
  • gigantische Aussicht
  • helle Wohnräume
  • Sonderpreis: 220,00 € KM
  • zzgl. NK und Kaution

mehr erfahren...

ERSTBEZUG NACH SANIERUNG

Projekte 2017 - Lessingstraße 1_Hofansicht

AKTION GEHT IN NEUE RUNDE

Serivcecard_Anreißer

mehr erfahren...

Mieterzeitung BLICKPUNKT

02/2017

19_swg_2017_10_mieterzeitung_11_13_WEB_Seite_01.jpg

mehr erfahren...

.

Projekte 2016 - Sanierung der Schmöllnschen Straße 6 - Einrichtung ambulant betreuter Wohngemeinschaften für Senioren

Projekte 2015 - Schmöllnsche Str. 6_Außenansicht Straßenseite

Im Bereich der südlichen Altstadt hat die SWG in den letzten Jahren mit mehreren Sanierungs- und Bauprojekten maßgeblich zur Wiederbelebung von Wohnquartieren beigetragen. Die Neuerrichtung mehrerer Wohnhäuser in der Spiegelgasse und die denkmalgeschützte Sanierung der Schmöllnschen Straße 27 gehören unzweifelhaft dazu.

 

An die bisher gemachten Fortschritte in diesem Bereich wurde in den Jahren 2015/16 mit der Komplettsanierung des Wohngebäudes in der Schmöllnschen Straße 6 angeknüpft. Das prägnante Eckhaus wurde um das Jahr 1900 errichtet, besitzt 4 Etagen und grenzt an die SWG-eigenen Grundstücke der Spiegelgasse an.

Projekte 2015 - Schmöllnsche Str. 6_Außenansicht Hofseite

Das vierstöckige Gebäude wurde komplett saniert und die vorhandenen Wohnungen aufwendigen Umbauarbeiten unterzogen. Das in Zusammenarbeit mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) ausgearbeitete Projekt beinhaltete die Etablierung ambulant betreuter Wohngemeinschaften für Demenzkranke, was in dieser Form ein neuartiges Angebot in Altenburg darstellt.

 

Eine immer älter werdende Bevölkerung bringt neue, ganz spezielle Anforderungen mit sich. Mit der AWO haben wir einen Partner gefunden, der jahrelange Erfahrungen und entsprechende Kernkompetenzen in der Pflege und Betreuung Demenzkranker hat. Das mit ihr entwickelte Konzept berücksichtigt die besonderen Bedürfnisse älterer Menschen, die sich im Alltag nicht mehr allein zurechtfinden aber die Rundumbetreuung eines Pflegeheimes noch nicht benötigen.

 

Bestandteil des Konzeptes war die Schaffung von Appartements für insgesamt 14 Bewohner. Die vorhandenen baulichen Strukturen konnten weitestgehend erhalten und im Gesamtkonzept eingebunden werden.

 

Im Rahmen der umfangreichen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen wurden im Haus Gemeinschaftsräume, Balkone, Loggien und ein Aufzug integriert. Jedem Bewohner steht ein privates Apartment zwischen 19m² und 26m² mit eigenem Bad zur Verfügung. Das Herzstück der WG bildet die großzügige Wohnküche, in der sich die WG-Bewohner zum gemeinsamen Kochen, Essen, Fernsehen oder einen gemütlichen Plausch treffen können. Außerdem gibt es  ein Pflegebad, das von allen genutzt werden kann. Mit einem Fahrstuhl, Handläufen und ebenerdigen Duschen ist die Wohngemeinschaft komplett barrierefrei ausgestattet.

 

Getrennt von den Wohngemeinschaften entstanden im Erdgeschoss zwei komfortable Mietwohnungen mit 2 bzw. 3 Räumen. Diese werden von der SWG selbst vermietet und sind nicht in die Pflegeabläufe der AWO eingebunden.

 

Im April 2016 wurden die Bauarbeiten abgeschlossen. Die feierliche Eröffnung der Wohngemeinschaften fand am 31.Mai 2016 unter Beisein von Michael Hack (Vorstand AWO AJS gGmbH) statt.

 

Betreute Seniorenwohngemeinschaften

Angebot der AWO vereint Pflege mit individuellem Wohnen

 

Das ambulant betreute Wohnen richtet sich hauptsächlich an Personen, die aufgrund ihrer eingeschränkten Alltagskompetenz und Pflegebedürftigkeit nicht mehr in der Lage sind, ihren Tagesablauf allein zu meistern, also einer 24-stündigen Betreuung bedürfen. Der relativ hohe Unterstützungsbedarf Demenzkranker kann bis zu einem bestimmten Grad durch häusliche Pflege und teilstationäre Angebote abgesichert werden. Allerdings wird die Pflege und Betreuung im häuslichen Umfeld gerade durch das zunehmende Aufbrechen familiärer Strukturen, durch z. B. Wegzug der Angehörigen, immer schwieriger.

 

Projekte - Schmöllnsche Str. 6 WohngemeinschaftenDurch die Etablierung alternativer Wohnmöglichkeiten, wie ambulant betreute Wohngemeinschaften, haben Pflegebedürftige die Chance, weiterhin selbstbestimmt in einer familiären Umgebung zu leben. Da ständig Pflegemitarbeiter vor Ort sind, kann jederzeit auf Bedürfnisse der einzelnen Mieter eingegangen werden.  

 

In der Schmöllnschen Straße 6 stehen insgesamt 14 Appartements auf drei Etagen mit Wohnflächen zwischen 19 und 26 m² zur Verfügung. Jeder Mieter besitzt sein eigenes abschließbares Appartement mit separatem Bad. Mittelpunkt des Zusammenlebens in der Wohngemeinschaft ist  ein großer Gemeinschaftsraum mit Wohnküche sein.

 

Projekte 2015 - Schmöllnsche Str. 6_Appartement_1  Projekte 2015 - Schmöllnsche Str. 6_Appartement_2  Projekte 2015 - Schmöllnsche Str. 6_Appartement_4
Appartement   Bäder mit WC/Dusche   Flure - farblich gestaltet

 

Unter Berücksichtigung der verschiedenen Krankheitsbilder ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an die Tages- und Freizeitgestaltung. Entsprechende Angebote werden von der AWO unter Wahrung der Privatsphäre individuell gestaltet. Ziel ist es, möglichst die eigenen Interessen der Bewohner zu verwirklichen, ihre Eigenständigkeit zu erhalten und vorhandene Fähigkeiten zu fördern.  

 

Zu den Leistungen der Seniorenwohngemeinschaft gehören:

 

  • Grund- und Behandlungspflege
  • Soziale Betreuung
  • Wäscheversorgung und Reinigung
  • Speiseversorgung

 

Möchten Sie mehr über die Angebote der AWO erfahren?

 

Kontakt

Projekte 2015 - Schmöllnsche Str. 6_AWO

AWO AJS gGmbH

Sandra Schneider

Assistentin des Regionalleiters

Tel. 03764 7698-0

 

Pflegeheim Hainichen

Hainichen 1

04639  Gößnitz

 

Die AWO AJS gGmbH ist seit über 20 Jahren als  gemeinnütziges Unternehmen in Thüringen tätig und betreibt über 180 Einrichtungen und Dienste. Zu diesen Einrichtungen zählen u. a. 35 stationäre Pflegeeinrichtungen, 7 Häusliche Pflegedienste und 5 Tagespflegedienste.

 


.